Erinnerungsfetzen: Der Geruch von Lara Croft

Es ist Mittwoch um 10:30 Uhr auf Arbeit.
Wir treffen uns zu einem Meeting im Eventbereich und sprechen darüber an was wir gerade arbeiten und was noch so zu erledigen ist.

Ich setze mich auf die kleine Bank und atme einmal tief ein. Sofort habe ich Lara Croft im Kopf. Habe die Vorstellung, wie ihre Halfter riechen und ihre Lederstiefel. Und plötzlich frage ich mich:

“Woher solltest du wissen, wie Lara Croft riecht?”

Ich versuche den Geruch der Bank mit Lederbezug einzuordnen.

Plötzlich fiel es mir ein:

Früher, als wir noch Jugendliche waren, da trafen wir uns oft um gemeinsam zu zocken. Also zu den Zeiten wo man noch gemeinsam an einer Tastatur spielen musste. Kennt ihr diese noch?

Doch was wir gern taten: Einer spielte und der andere schaute zu, gab Tipps und fieberte mit. Oft war ich jene die gespielt hat und meine Freunde schauten zu, aber so war es nicht bei Tomb Raider IV. Da verbrachte ich meine Nachmittage mit J. in der “guten Stube” ihrer Familie und wir ließen Lara Croft Ruinen durchqueren, gegen Schlangen kämpfen und Schätze suchen.

Und in diesem Wohnzimmer, wo man sich sonst so selten befand, roch es genauso.

Habt ihr auch manchmal so Erinnerungsfetzen durch irgendwelche Dinge, die erst so scheinen als hätten sie nichts damit zutun?

Ein Kommentar zu “Erinnerungsfetzen: Der Geruch von Lara Croft

  1. Oh da kommen Erinnerungen hoch, das war schon echt cool. Du meist gezockt und dann die Rätsel gelöst. Waren ja manchmal schon kniffelig. Von 2 Seiten betrachten aber besser zu schaffen 😊
    Und ja der 4. Teil…..in dor jutn Stube.
    Und das gelbe Leder.
    Mal sehen ob das bei unseren Kindern auch mal do läuft.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.